Chronik

1913

Der Gedanke in Etelsen Sport auszuüben geht bis auf das Jahr 1913 zurück. Unter der Leitung von Johann Intemann hat die damalige Jugend "Auf den Anbergen" geturnt (im Etelser Holz).

1919

Gründung des ersten Vereins, unter dem Namen Turnverein Etelsen (auch als Arbeiter Turn- und Sportverein bezeichnet). Leitung des Vereins: Heinrich Westermann.

1923

Gründung des Männerturnvereins, Leitung des Vereins: Hermann Lange.

1930

Kinderverbandsturnfest in Etelsen.

1933

Der 1919 gegründete Turnverein Etelsen wurde von der N.S.D.A.P. aufgelöst. Die Geräte des Vereins wurden der Schule Etelsen übergeben.

1945

September: Antrag an die damalige Militärregierung zur Bildung eines Turnvereins.

25.10.: Erste offizielle Versammlung nach dem Krieg, und die Wiederaufnahme der Sportbewegung in Etelsen durch die Erlaubnis der Militärregierung. 25 Personen erklärten ihren Beitritt zum Verein. Beitrag: Erwachsene 0,50 Reichsmark pro Monat - Kinder 0,25 Reichsmark vierteljährlich.

25.12.: Erste Weihnachtsfeier nach dem Krieg. Aufführung eines Kindermärchens in Wätjens Saal unter der Leitung von Hermann Witte.

1946

24.1.: Gründungsversammlung; Namensgebung: TSV Etelsen; Entwurf der Vereinsnadel angenommen (Entwurf von Johann Willy Erasmy).

1947

1.2.: Erste Satzungsausführungen -Antrag auf Eintragung des TSV Etelsen in das Vereinsregister.

12.8.: Mitteilung an die Mitgliederversammlung: der Sportplatz am Schloss ist gepachtet.

Kreisturn- und Sportfest in Etelsen.

1954

Hermann Lange (Gründungsvorsitzender des MTV Etelsen) wird von der Generalversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

12./13.6.: Kreisturnfest in Etelsen.

8.9.: Sondersitzung der Handballabteilung: Soll im TSV Etelsen weiterhin Handball gespielt werden?

1955

14./15.5.: Landestreffen der Spielmannszüge in Etelsen.

1960

Sportplatzgelände am Schloss wird von der Gemeinde Etelsen käuflich erworben.

1961

Fahnenweihe der über Spenden neu erworbenen Vereinsfahne.

1964

Gründungsjahr des TSV Etelsen wird auf das Jahr 1921 festgelegt.

1965

Diedrich Brandt neuer Ehrenvorsitzender.

1967

24.9.: Erstes Umkleidehaus auf dem Schlosssportplatz wird eingeweiht.

1974

10.4.: Gründung der ALS (Arbeitsgemeinschaft Langwedeler Sportvereine).

1974

Erstes gemeinsames Herbstfest aller Etelser Vereine und Verbände.

1975

Erste Hallenschau in der neu erstellten Turnhalle in Etelsen.

1975

Erste Altenwanderung.

1975

Gemeinsame Weihnachtsfeier aller im TSV vertretenen Kinder.

1976

Über 500 Mitglieder im Verein.

1976

Altpapiersammlung zur finanziellen Unterstützung der Vereinsarbeit.

1978

Auflösung der Theatergruppe

1979

Gaukinderturmfest in Etelsen.

1981

Erster Sportler des Jahres im TSV Etelsen - Rolf Freese.

60 Jahre TSV

Einführung der Arbeitsdienstordnung.

1982

Generalversammlungsbeschluss: Für die Errichtung eines zweiten Sportplatzes zahlt jedes erwachsene männliche Mitglied eine Umlage von DM 100,-. Jedes erwachsene weibliche Mitglied eine Umlage von DM50,-.

1983

Schweinerennen auf dem Schlosssportplatz.

Erstellung der vereinseigenen Wasserversorgung für beide Sportplätze.

1984

Einbau von Tribünen in die Turnhalle Etelsen.

1985

Fertigstellung und Einweihung des zweiten Sportplatzes.

Vorstellung der Vereinschronik anlässlich der Adventsfeier unserer älteren Mitglieder, die einen wesentlichen Teil dazu beigetragen haben, die Chronik zu erstellen.

1986

Generalversammlungsbeschluss: Gründung einer Tennisabteilung im TSV Etelsen, Bau von vorab zwei Tennisplätzen.

1987

Generalversammlungsbeschluss: Für den Bau von zwei Tennisplätzen zahlt jedes erwachsene Vereinsmitglied eine Umlage von DM 50,-.

Einstellung der Altpapiersammlung durch den TSV, der Erlös der Haussammlungen deckt nicht mehr die Kosten dafür (Preis pro Tonne Altpapier = DM 10,-).

1988

Johann Jäger neuer Ehrenvorsitzender.

Ausgabe der ersten Vereinszeitung.

1989

Pokalübergabe des vorn Ehrenvorsitzenden Johann Jäger gestifteten Pokals an die Turnabteilung, die prozentual die meisten Sportabzeichen im Jahr 1988 errungen hat.

Grunderneuerung des oberen Sportplatzes.

1990

Einweihung der ersten Tennisplätze des TSV Etelsen.

Kreiskindertreffen in Etelsen.

Deutsche Meisterin im 10 km Gehen, Karin Dygas, wird für ihre große sportliche Leistung von der Vereinsführung geehrt.

Die Prellballabteilung wird aufgelöst.

1991

Werner Bornstein neuer Ehrenvorsitzender.

Zehn Jahre Seniorengruppe im TSV.

1992

Der vom Ehrenvorsitzende Werner Bornstein gestiftete Teller für besondere sportliche Leistungen geht an Torsten Henke.

Schlosssportplatz wird Radio Bremen als Drehort für ,,Rudis Tierschau" zur Verfügung gestellt.

Bandenwerbung auf dem Schlosssportplatz zur Aufbesserung der Vereinskasse.

Dritter Tennisplatz ist fertiggestellt und wird für den Spielbetrieb freigegeben, verbunden mit einer kleinen Einweihungsfeier.

1000. Vereinsmitglied auf der Weihnachtsfeier geehrt.

1993

17.05.: Die Tanzsportabteilung (TASA) wird gegründet, Abteilungsleiter T. Vogel

17.11.: Einweihung des Vereinshauses, größte Baumaßnahme in der Vereinsgeschichte des TSV Etelsen.

1994

Hermann Roseland neuer Ehrenvorsitzender.

Grillplatz für vereinsinterne Veranstaltungen angelegt, Zaunerneuerung des Schlosssportplatzes.

1995

Baubeginn eines Clubhauses für die Tennisabteilung.

1996

Das Jubiläumsjahr:

Ehrenmitglieder ernannt: Hermann Freese, Helga Kjöster, Artur Meyer, Marga Westermann

erste Gespräche über den Bau des Trainingsplatze für die Fußballabteilung

Kooperationsvertrag des TSV mit der AOK für den Gesundheitssport geschlossen

10.05.: offizieller Empfang des TSV zum 75-jährigen Jubiläum im Gasthaus Wätjen

August: Jubi-Jux- Spiele für Alle auf dem Sportgelände, abends große Zeltfete, am nächsten Tag Zeltfrühschoppen

Einweihung des provisorischen Tennisclubhauses

1997

es erscheint die erste Ausgabe einer neuen Vereinszeitung

Wechsel an der Spitze der Turnabteilung

Manfred Köster übergibt das Amt des Oberturnwartes an Heide Berresheim

Hermann Roseland stiftet neuen Pokal für den "Sportler des Jahres"

Manfred Köster, Rolf Mühlenfeld und Carola Laue scheiden aus der Vorstandsarbeit aus

Claudia Hoffmann wird komm. Schriftwartin

die Wahlaltersgrenze für bes. sportliche Leistungen wird auf 16 Jahre abgesenkt

1998

Gründung einer Baskettballsparte

die Vereinszeitung wird Ende des Jahres (8Ausgaben) eingestellt

Teilnahme der Männerturner an der Sport&Schau in Verden

1999

der neue Vorstand der Tanzsportabteilung wird bestätigt,T.Vogel scheidet nach 6 Jahren aus, J. Lamprecht übernimmt

der Gerätewart Siegfried Sievers scheidet aus

2000

Einweihung der Mehrzweckhalle Cluvenhagen, am Rahmenprogramm sind Gruppen des TSV beteiligt

Gründung der Volleyball und Badmintonsparte

das neue Tenishaus ist im Rohbau erstellt

Helmut Schröder wird neuer Gerätewart

neue Sportarten aus dem Gesundheitssportbereich etablieren sich: Walking, Stickwalking, Yoga, Feldenkrais, Wirbelsäulengymnastik

2001

Gründung der Judoabteilung, Leiter Manfred Haase

die Jazzdancegruppe belegt den 2.Platz bei den Bezirksmeisterschaften

Jürgen Lamprecht wird kommissarisch 2. Vorsitzender des TSV Etelsen

10 jähriges Jubiläum der Tischtennis-Abteilung

die Turnabteilung hat 2 neue Spiegelwände erhalten

die Hallenschau findet erstmals in der neuen Mehrzweckhalle statt

der Grillplatz am Vereinsheim wurde von Mitgliedern gepflastert

unser langjähriger Platzwart, Artur Meyer, ist verstorben

der TSV ist seit Oktober im Internet unter www.tsv-etelsen.de

2002

Komplettierung der Tennisanlage durch den Neubau des Clubraumes

während der Jahreshauptversammlung 2001 Übergabe einer Spende aller Vereinsmitglieder (1000€) zur Erforschung der T-hydroxylase

der Vorstand gibt neue Beitragssätze bekannt

die Judoabteilung richtet die Kreismeisterschaften aus und erreicht mehrere 1. Plätze

der neue Platzwart wurde vorgestellt

1.Platz des TSV beim Wettbewerb "Pluspunkt Gesundheit und Sport"

die TSV Veranstaltung "Show & Schwof" war ein voller Erfolg

2003

Auf der Jahreshauptversammlung wird zum Teil ein neuer Vorstand gewählt

der Bauausschuss für den neuen Trainingsplatz nimmt die Arbeit auf

die Turnschau der Kinderturner verläuf sehr erfolgreich, eine Werbung für den TSV

Jubiläum 10 Jahre Tanzsportabteilung

Vorstandswahlen auf der Generalversammlung: neu gewählt wurden als 1. Vorsitzen der Jürgen Lamprecht und als 2. Vorsitzender Teja Vogel, wieder gewählt wurden als Kassenwartin Karin Sandersfeld und als Schriftwartin Martina Böttcher

das Platzwarthaus benötigt ein neues Dach

2004

das Platzwartpaar Goedecke/ Mistetzki hat gekündigt

als neues Platzwartehepaar wird die Familie Lohei vorgestellt

die aktiven Mitglieder der Abteilung Fußball beteiligen sich an dem Mehraufwand für den neuen Trainingsplatz

die Veranstaltung Show und Schwoof steht auf dem Prüfstand

2005

der Umbau des Hauses für den Platzwart wird eingeleitet

die Fertigstellung der Flutlichtanlage auf dem Trainingsplatz (Platz 3) wurde abgeschlossen, er wurde offiziell eingeweiht

es wird eine Mädchen-Fußballmannschaft in der D-Jugend gebildet

Tobias Steffens übernimmt die Abteilung Tischtennis von Christian Fleischer

Wolfgang Mitzig wird neuer Vorsitzender der Abteilung Tennis

ein großes vereinsübergreifendes Walkingtreffen mit 172 Teilnehmer wurde auf dem Sportplatz durchgeführt

2006

eine Änderung der Beitragsordnung wurde beschlossen: alle Mitglieder, die am Sportbetrieb teilnehmen, müssen ohne Altersbegrenzung einen Mitgliedsbeitrag zahlen

die Generalversammlung hat eine Beitragserhöhung beschlossen

die Arbeiten am Platzwarthaus sind nahezu abgeschlossen

2007

der Platzwart Alfred Lohei ist erkrankt

als Redakteur für das Vereinsmagazin „Schlossparkkicker“ wird Lars Köppler benannt

die 1. Fußball-Herrenmannschaft ist in die Bezirksoberliga aufgestiegen

2008

die Tribüne am Sportplatz ist völlig erneuert,

unser Platzwart Alfred Lohei ist leider viel zu früh verstorben, es wird ein neuer Platzwart gesucht,

der 1. Vorsitzende Jürgen Lamprecht und der 2. Vorsitzende Teja Vogel betonen, dass sie auf der Generalversammlung im Januar 2009 nicht mehr zu Verfügung stehen und aktiv qualifizierte Nachfolger suchen

2009

Die Generalversammlung findet am 23.Januar im „Wätjens Saal“ mit über 100 anwesenden Mitgliedern statt. Schwerpunkt waren die Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes. Vor dem Wahlgang beschlossen die Anwesenden die vorgestellte Änderung der Vereinssatzung. Geändert wurde die Funktion 1.Vorsitzender in Vorsitzender und die Funktion des 2. Vorsitzenden in zwei gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende.

Vorsitzender wurde Manfred Rischkopf, stellvertretende Vorsitzende wurden Jörg Broll-Bickhardt und Rainer Metko. Sie wurden einstimmig gewählt. Als Kassenwartin wurden Karin Sanderfeld und als Schriftwartin Martina Böttcher ebenfalls einstimmig wieder gewählt.

das Vereinsmagazin wurde vom „Schlosspark Kicker“ zum „Schlosspark Sportler“ umbenannt. Ziel ist es, alle sieben Abteilungen aktuell zu präsentieren.

am 20.März fand im „Wätjens Saal“ das 1. Frühlingsfest mit über 100 Teilnehmern bei „Supermusik“ und einer „Lightshow“ statt. Eine Neuauflage ist für den 20. März 2010 fest eingeplant

die Tribüne des Fußballplatzes (Platz 1) wurde mit dem Vereinsnamen „aufpoliert“

ab Mitte August übernahm unser Vereinsmitglied Olaf Nientkewitz mit seiner Familie die Aufgaben als Platzwart und zog in das „frisch renovierte“ Platzwarthaus ein.

19.10. außerordentliche Generalversammlung; Satzungsänderungen

01.11. Hallenschau in Grundschule Etelsen

29.12. Genehmigung der neuen Satzung durch das Amtsgericht Walsrode

2010

26.01. Generalversammlung
Ehrungen der Jubilare, 25 Jahre Im TSV Etelsen
Ehrung unseres Ehrenmitglieds Annelies Ahlers zum 50jährigen Jubiläum
Ehrung für Heinz Wätjen für seine 80jährige Vereinstreue, Verleihung der Ehrenmitgliedschaft
Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Otto Röpke für seine Verdienste im Senioren-Fußball
Sportlerin des Jahres 2009: Leichtathletin und Übungsleiterin Katharina Biene, unterstützt von Claudia Bontjes van Beek
Wahl des Jugendwartes: Susann Brasack

20.03. Tanz in den Frühling 2 mit 150 Tanzfreudigen, DJ Gerald Reggentin hatte bei der Musikauswahl ein „gutes Händchen“ und dadurch war die Tanzfläche immer gut gefüllt. Natürlich schmeckte auch die Bratwurst am Stand von Jens Geffken wieder vorzüglich. Die Planungen für den 3. Tanz in den Frühling am 19.03.2011 laufen bereits in Abstimmung mit unseren Vereinswirten Klaus und Volker Wätjen.

17.04. Beteiligung des TSV Etelsen an der Putz-/Aufräumaktion des Dorfvereins Etelsen. Initiiert wurde die Aktion 2009 von einem Mitglied des TSV Etelsen. Etelsen und die anderen Ortschaften „fühlten sich sauberer an“!

26.04. Versammlung der Abteilung Turnen mit der Neuwahl von Armin Kaiser zum Oberturnwart und von Sabrina Haase zur stellv. Oberturnwartin. Fast 30 Mitglieder der Turnabteilung nahmen teil und wählten beide einstimmig in ihre neuen Ehrenämter.

Juli/August: Beteiligung an der Ferienspaßaktion 2010 des Flecken Langwedel mit einer Kinder-Fußball-WM, zwei Schnupper-Tennistagen und der Schatzsuche auf dem Gelände des TSV Etelsen und des Schlossparkvereins gemeinsam mit der Kirchengemeinde Etelsen

14.08.: Aktion Juggi-Fussi 2010 mit 85 Juniorenkickern mit dem Erwerb des Fußballabzeichens im Rahmen des DFB-Wettbewerbes Team 2011

12.09.: Spaziergang der Vorstände mit den Übungsleitern, Trainern und Helfern mit abschließendem Essen im Waldschlößchen Daverden

23.10.: Arbeitsdienste für die Vorbereitung des Erdgasanschlusses im Vereinsheim; Start im Jahr 2011

14.11.: Teilnahme des TSV Etelsen am Volkstrauertag der Kirchengemeinde Etelsen

09,12.: 1. Sportler-Ehrung im Rathaus Langwedel durch Bürgermeister Andreas Brandt für überregionale Spitzenplatzierungen; Ehrung des TSV-Etelsen-Sport Stacking-Teams um Sabrina Haase als Deutsche Meister, Vize-Meister und Drittplatzierte

22.12.: Jugend-Sozial-und Sportausschuss des Flecken Langwedel stimmt mehrheitlich dem Antrag des TSV Etelsen für eine Teil-Nutzung der ehemaligen Hausmeisterwohnung an der Grundschule Etelsen für den Gesundheitssport zu; Beginn der Arbeiten vermutlich Frühjahr 2011

2011

Die Generalversammlung findet 28.Januar im „Wätjen´s Saal“ mit über 80 anwesenden Mitgliedern statt. Ehrungen der Jubilare für ihre 25- und 50jährige Mitgliedschaft im TSV Etelsen Sportler des Jahres 2010: Jörg Nienstedt, Trainer der U18 der JSG Baden/Etelsen. Trainer und Spieler der Altliga I Für besondere sportliche Leistungen wurde Sabrina Haase ausgezeichnet, sie national und international erfolgreich im Sport Stacking für den TSV Etelsen und für den NTB. Ein Dankeschön erhielt Wolfgang Goerdel für seine Verdienste als Fußballobmann der Herren und Manager der erfolgreichen 1. Herren, sie spielt z.Z. in der Landesliga. Ebenfalls ein Dankeschön erhielt Wolfgang Schumacher, der als „Vereinsfotograf“ und Hersteller von Glückwunschkarten für verdiente bzw. langjährige Vereinsmitglieder die Arbeit des Vorstandes sehr positiv unterstützt. Wahl des Jugendwartes: Michaela Wöltjen. Sie tritt die Nachfolge von Susann Brasack an und wird aktiv von Kathrin Filusch unterstützt.

18.02.: Planung und Start der Umbauarbeiten der ehemaligen Hausmeisterwohnung an der GS Etelsen für die zentrale Nutzung des Gesundheitssportes. Der stellv. Vorsitzende Rainer Metko ist für die Durchführung und Koordination der Arbeiten der Firmen und der vereinsinternen Arbeitsdienste verantwortlich. Die Arbeiten sollen spätestens im Herbst 2011 abgeschlossen sein.

19.03.: der 3. Tanz in den Frühling wird wieder in „Wätjen`s Saal mit 100 tanzfreudigen Teilnehmern. DJ Reggentin legte wieder die entsprechende Musik auf und Jens Geffken bot wieder seine leckeren Bratwürste an. Die nächste Veranstaltung wird vom Orga-Team um Martina Böttcher und Stephan Röpke für den 17.03.2012 geplant.

April: Der Platz 1 auf dem Vereinsgelände wird „modernisiert“ und mit Werbeflächen ausgestattet. Viele Sponsoren unterstützen damit den Fußball bzw. den Gesamtverein.

05.05.: Tobias Steffens gibt aus persönlichen Gründen die Funktion als Abteilungsleiter Tischtennis an Rüdiger Rosenkranz ab. Auf der durchgeführten Versammlung stimmten die anwesenden TT-Spieler einstimmig.

27.08.: Einweihung der neuen Sportstätte des TSV Etelsen im ehemaligen Hausmeisterhaus an der Grundschule Etelsen. Nach der politischen Zustimmung am 03.02.11 durch den Gemeinderat Langwedel wurde die Teilnutzung u.a. für den Gesundheitssport durch den stellv. Vorsitzenden Rainer Metko verantwortlich geplant und durchgeführt. Ortsansässige Firmen und Vereinsmitglieder haben eine optimale Sportstätte entstehen lassen. Die erforderlichen Kosten der Umbaumaßnahmen wurden durch die Gemeinde Langwedel finanziert. Der TSV Etelsen schließt einen Nutzungsvertrag über 12 Jahre mit dem Rathaus Langwedel ab. Teilnehmer an der Einweihung u.a. Bürgermeister Andreas Brandt, Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher, Verantwortliche im Rathaus Langwedel, Mitglieder des Gemeinderates, Mitarbeiter der Firmen und Vereinsmitglieder.

2012

Die Generalversammlung findet 27.Januar im „Wätjen´s Saal“ mit über 80 anwesenden Mitgliedern statt. Ehrungen der Jubilare für ihre 25- und 50jährige Mitgliedschaft im TSV Etelsen.
Sportler des Jahres 2011: Hartmut Blumberg, Ü 60 Fußballspieler. Gewürdigt wird er für seine Verdienste rund um das Vereinsgelände Am Sportplatz. Seine enorme Arbeitsleistung und sein Organisationstalent haben ihn in vielerlei Hinsicht für den Verein unverzichtbar gemacht.
Für besondere sportliche Leistungen wurde die Ü 60 Tennismannschaft um den Kapitän Dieter Dembnicki ausgezeichnet. Die Mannschaft ist im Jahr 2011 souverän in die Bezirksliga aufgestiegen.
Für besondere sportliche Leistungen wurde wieder einmal die Abteilung Turnen ausgezeichnet, da sie die meisten erfolgreichen Teilnehmer für das Sportabzeichen 2011 hatte.
Ein Dankeschön erhielt Sabrina Haase, sie war national und international erfolgreich im Sport Stacking für den TSV Etelsen und für den NTB.
Ein Dankeschön erhielt Burkhard Schneider von den Square Dancern für sein Engagement während des Umbaus der ehemaligen Hausmeisterwohnung an der GS Etelsen in das neue Sport-Haus des TSV Etelsen.
Ein Dankeschön erhielt Heiko Plogsties für sein Engagement in der Tennisabteilung des TSV Etelsen. Seit 1997 ist er der erfolgreiche Tennis-Sportwart. Er ist Mannschaftsführer der 1. Tennis-Herren und Chef-Koordinator der Vereinsmeisterschaften.
Bei den Wahlen zum geschäftsführenden und erweiterten Vorstand sowie zum Ehrengericht wurden alle Kandidaten entweder einstimmig oder mit sehr großer Mehrheit für die nächste dreijährige Amtsperiode bis 2015 wiedergewählt.

17.03.: Der vierte Tanz in den Frühling wird wieder in „Wätjen`s Saal mit 100 tanzfreudigen Teilnehmern gefeiert. DJ Reggentin legte wieder die entsprechende Musik auf. Das Orga-Team um Martina Böttcher und Stephan Röpke haben einige Neuerungen eingebracht, so hat sich die Clogging-Tanzgruppe um Daphne Dahl präsentiert. Die neue Mitternachts-Tombola mit schönen Preisen war sehr erfolgreich.

11.05.: Schriftliche Genehmigung des Landkreises Verden für den Umbau der Garagen im Vereinsheim für neue Umkleidekabinen. Der KSB hatte bereits am 18.01. seine schriftliche Zustimmung gegeben.

Juni: Alle erforderlichen Arbeitsschritte bis zur Realisierung des Umbaus werden von Rainer Metko, Hartmut Blumberg und Rolf Eggers verantwortlich begleitet. Die Arbeiten sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein.

03.07.: Die vom DRK Etelsen erworbenen Fertiggaragen werden zum Vereinsgelände transportiert und dort aufgestellt. In diesen Garagen sollen alle Geräte aus der Doppelgarage im Vereinshaus untergebracht werden.

Juli: Der TSV Etelsen nimmt zum ersten Mal mit einem Stand am Schlosspark Vergnügen auf dem Geländes des Schloss Etelsen teil.

August: Der TSV Etelsen beteiligt sich erneut an den Ferienspaßaktionen des Flecken Langwedel. Es werden das Tennis-ABC, die 4. Mini-Fußball-WM und die Schatzsuche auf dem Gelände des Vereins bzw. des Schlossparkvereins einschließlich des Mausoleums gemeinsam mit der Kirche Etelsen angeboten.

August: Auf Wunsch der Jugendtrainer der Abteilung Fußball wird auf dem sogenannten Dreieck ein Kinder-/Junioren-Platz angelegt. Zwei Firmen sponsern die Materialien und das entsprechende Gerät. Die Herren-Fußballer beteiligen sich finanziell an diesem Projekt.

November: Teilnahme der Jazz Dancer „Together for Midnight“ des TSV Etelsen am Bundeswettbewerb in Oldenburg. Die Gruppe wurde als DTB Showgruppe 2012 ausgezeichnet.

Die Arbeiten für die Nutzung der Fertiggaragen am Platzwarthaus sind abgeschlossen. Der Vorstand bedankt sich mit einem Knipp-Essen bei den fleißigen Helfern.

2013

Januar: Die Generalversammlung findet 25. Januar im „Wätjen´s Saal“ mit über 80 anwesenden Mitgliedern statt. Ehrungen der Jubilare für ihre 25- und 50jährige Mitgliedschaft im TSV Etelsen Sportler des Jahres 2012: Roland Koch, Abteilung Turnen Roland Koch erfüllt seine 16 Jahren die Bedingungen für das Sportabzeichen, das bedeutet für ihn 2x Bronze, 2x Silber und 12x Gold. Er ist damit ein Vorbild an Beständigkeit und Leistungsbereitschaft. Seine ruhige Art macht ihn zu einem sehr geschätzten Sportfreund im TSV Etelsen. Er stellt sich in vielerlei Hinsicht zur Verfügung, wenn es um Unterstützungen im Verein geht. So hat er bei den Umbaumaßnahmen unseres Sport-Hauses in der Schulstraße engagiert mitgewirkt. Für besondere sportliche Leistungen wurde die Jazz Dance Formation „Together for Midnigt“ mit der Trainerin Michaela Wöltjen gewürdigt. Die Gruppe wurde beim Bundeswettbewerb am 03.11.13 in Oldenburg als DTB Showgruppe 2012 ausgezeichnet. Für besondere sportliche Leistungen wurde wieder einmal die Abteilung Turnen ausgezeichnet, da sie die meisten erfolgreichen Teilnehmer für das Sportabzeichen 2012 hatte. Ein Dankeschön erhielt Rolf Eggers. Er hat die Funktion Koordinator für Arbeitsdienste am Vereinsgelände ab Januar 2012 sofort positiv übernommen. Er engagiert sich darüber hinaus in verschiedenen Aufgabenfeldern im TSV Etelsen. Hartmut Blumberg wurde auf Vorschlag des geschäftsführenden Vorstandes von den Teilnehmern einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Verabschiedet wurde der Jugend-Fußball-Obmann Gordon Ruhnau nach 5jähriger Aufgabenwahrnehmung, Als Nachfolger wurde Michael Graubner bestätigt. Der stellv. Vorsitzende Jörg Broll-Bickhardt und die Kassenwartin Karin Sanderfeld stellen die neue Beitragsstruktur und Beitragsanpassung für die nächsten fünf Jahre vor. Die Teilnehmer stimmen der moderaten Erhöhung einstimmig zu.

Februar: Die Arbeiten für die Nutzung der neuen Umkleidekabine im Vereinsheim sind abgeschlossen. Der Vorstand bedankt sich mit einer Einweihungsfeier bei den fleißigen Helfern, den beauftragten Firmen, dem Rathaus Langwedel und dem KreisSportBund Verden.

April: Die Square Dancer „Rainbow Hoppers“ feiern ihr 25jähriges Bestehen in Cuxhaven. Die Gruppe „Aerobic Step BBP“ bestehen nunmehr 20 Jahre.

Juni: Das neue Beachvolleyballfeld auf dem Vereinsgelände wird eingeweiht. Viele Helfer haben in vielen Arbeitsstunden alles hergerichtet. Der Dank vom stellv. Vorsitzenden Rainer Metko ging auch an die Sponsoren Stadtwerke Achim an die Fa. Schnittker aus Langwedel. Das zweite Treffen der Vorstände des TSV Etelsen und des TSV Cluvenhagen fand im Vereinsheim Cluvenhagen statt. Die eingeleitete gute Zusammenarbeit wird von Beteiligen begrüßt.
Die Grundschule Etelsen organisierte als Ausrichter und Pokalverteidiger das Kreisfußballturnier 2013 der Grundschulen auf den Plätzen des TSV Etelsen. 21 Mannschaften kämpften um den Sieg, den letztlich die Grundschule Fischerhude errang.
Die 1. Fußball-Herren spielt auch 2013/20134 in der Landesliga. Der „Fußball-Krimi“ endete überaus glücklich mit einem Sieg in der 93. Minute gegen den Tabellenersten und Oberliga-Aufsteiger TB Uphusen und mit dem überraschenden Sieg im Parallelspiel des SV Bornreihe.

Juli: Der TSV Etelsen beteiligte sich wieder erfolgreich an der FerienspaßAktion des Flecken Langwedel. Es wurde ein Tennis-ABC und die mittlerweile legendäre Fußball-Mini-WM angeboten.

August: Es war das „High-Light des Jahres in Etelsen“. Die Bundesliga-Mannschaft des Hamburger SV war am 06.08.13 zu Gast beim TSV Etelsen. Das Spiel unserer 1. Herren gegen den HSV endete mit einem Super-Ergebnis, es ging nur 0:2 verloren. Überragend war das Engagement der Mitglieder des TSV Etelsen und des eingesetzten Orga-Teams um Alexander Coels. Alles war am Spieltag perfekt organisiert und über 4.000 Zuschauer waren begeistert und feierten das Großereignis. Die regionalen Medien berichteten absolut positiv über das Event.

Dezember: Hartmut Blumberg wird zum DFB Ehrenamtssieger 2013 vom NFV Kreis Verden ausgewählt. NFV Kreisvorsitzender Horst Lemmermann überreicht ihm am 16.12.13 bei der Jahresabschlussfeier der Ü 60 und Ü 65-Fußballer die Urkunde. Das Engagement, das er in den letzten drei Jahren um das Vereinsgelände und um das Vereinsheim an den Tag legte, war überaus bemerkenswert und wird von allen Beteiligten hoch geschätzt. Hartmut Blumberg wird Anfang April 14 einen dreitägigen Aufenthalt mit seiner Ehefrau in Barsinghausen wahrnehmen, als Auszeichnung. Gleichzeitig wurde er von einer Auswahlkommission in den DFB-Club-100 gewählt. Von 44 NFV Kreisen in Niedersachsen wurden neun „Ehrenamtler“ ausgezeichnet. Es ist die höchste Auszeichnung, die vergeben worden ist. Hartmut Blumberg wird in 2014 mit seiner Ehefrau zu einem Länderspiel eingeladen und noch einmal vom DFB-Präsidium geehrt. Der geschäftsführende Vorstand ist stolz, dass Hartmut Blumberg so geehrt wird und sie spricht für das Engagement von Vereinsmitglieder im TSV Etelsen.

2014

Januar: Die Jazz-Dance-Formation „Together for Midnight“ unter der Leitung von Michaela Wöltjen nahm erfolgreich an der 30. und letzten Veranstaltung „KSB Sport&Schau“ teil. Die Generalversammlung findet am 24.01.14 wieder in „Wätjens Saal“ statt, es nahmen ca. 70 Vereinsmitglieder teil. Gäste waren die stellv. Ortsbürgermeisterin Petra Schütte, der Vorsitzende des Jugend-Sozial-Sportausschusses Lars-Henrik Haase und Pastor Martin Beckmann. Sportler des Jahres wurde Alexander Coels aus der Abteilung Fußball. Er wurde für sein überragendes Engagement beim HSV-Gastspiel am 06.08.13 ausgezeichnet. Für besondere sportliche Leistungen in 2013 wurde Volker Dygas aus der Abteilung Leichtathletik geehrt. Er wurde Senioren-Norddeutscher Meister im 5000m Bahngehen, Deutscher Meister –M 65- im 5000m Bahngehen und Mannschafts-Europameister im Straßengehen über 10km. Er belegte den 3. Platz bei der Europameisterschaft im Straßengehen über 10km. Für besondere sportliche Leistungen wurde wieder einmal die Abteilung Turnen ausgezeichnet, da sie die meisten erfolgreichen Teilnehmer für das Sportabzeichen 2013 hatte. Die Männer-Turner erhielten erstmalig die vom Vorsitzenden Manfred Rischkopf ausgelobte Prämie von 150€. Insgesamt hatten 37 Sportler das Sportabzeichen geschafft. Ein besonderes Dankeschön erhielt Jutta Röhl-Vogel für ihre jahrzehntelange Tätigkeit als Übungsleiterin. Verabschiedet wurde der Abteilungsleiter Tanzen Teja Vogel, da sich die Abteilung Ende des Jahres aufgelöst hatte.

Februar/März: Die erforderliche neue Heizungsanlage im Vereinsheim, Am Sportplatz wurde durch die Fa. Reiner Clüver eingebaut. Die gute Zusammenarbeit des geschäftsführenden Vorstandes, hier besonders genannt unser stellv. Vorsitzender Rainer Metko, mit dem KreisSportBund –KSB-, dem Rathaus Langwedel und der ALS machte die schnelle Realisierung möglich. Zu Saisonbeginn konnten die Sportler, besonders die Fußballer wieder duschen.

April: Der NFV-Ehrenamtssieger 2013, Hartmut Blumberg, wurde in Barsinghausen vom NFV-Vorstand für seine Verdienste geehrt. Weitere Ehrungen als Mitglied des DFB-Clubs-100 stehen noch aus. Wechsel in der Abteilung Fußball, Alexander Coels übernimmt die Funktion des Fußballobmanns Vorgänger Wolfgang Goerdel. Dieser war über 10 Jahre für die Abteilung verantwortlich. Der geschäftsführende Vorstand, vertreten durch den stellv. Vorsitzenden Jörg Broll-Bickhardt und der Kassenwartin Karin Sandersfeld , schließt eine Vereinbarung mit dem neugegründeten Förderverein „Schlossparkkicker e.V., vertreten durch den Vorsitzenden Daniel Ballin und seinem Vertreter Gordon Ruhnau ab. Ziel ist es, die finanziellen Rahmenbedingungen für die Abteilung Fußball und hier insbesondere der 1. Herren-Mannschaft für die Landesliga und des Kinder- und Jugendbereiches zu verbessern.

Mai: Unsere Sport Stackerin Sabrina Haase wurde bei der WM in Südkorea wieder Doppel-Weltmeisterin.

Juni: Die 1. Fußball-Herren beendete die Saison 2013-14 mit einem überragenden 4. Platz in der Landesliga und erzielte damit das bisher beste Abschlussergebnis.

Oktober: Der TSV Etelsen beteiligt sich an der ALS-Veranstaltung am 14.10.14 zum Thema: Prävention in der Kinder- und Jugendarbeit des Sports“ im Waldschlösschen Daverden. Die abgestimmte „Verfahrensrichtlinie“ wird von den Trainern/Übungsleitern des Kinder- und Jugendbereiches und vom Vorstand unterschrieben.

November: Der TSV Etelsen bringt auf der ALS-JahresHauptVersammlung (JHV) den Antrag für eine neue Pumpe und eine Beregnungsanlage für den Sportplatz 1 ein. Die Teilnehmer der Versammlung nehmen den Antrag einstimmig an.

Dezember: Die Jazz Dancer um Lana Fenske und Michaela Wöltjen präsentieren wieder eine tolle und gut besuchte Weihnachtsshow in der Sporthall Etelsen.

2015

Januar: An der Generalversammlung im Saal unserer Vereinsgaststätte Wätjen nahmen wieder über 70 Mitglieder teil. Als Gäste nahmen die Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher und Pastor Martin Beckmann teil. Schwerpunkt waren die Neuwahlen des geschäftsführenden und des erweiterten Vorstandes. Unsere Kassenwartin Karin Sandersfeld hatte bereits im Vorfeld erklärt, dass sie nach 24 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung steht. Als Nachfolger wurde Wilfried Aal nominiert. Als Vorsitzender wurde Manfred Rischkopf, als stellv. Vorsitzende wurden Jörg Broll-Bickhardt und Rainer Metko, als Kassenwart wurde Wilfried Aal und als Schriftwartin wurde Martina Böttcher einstimmig gewählt. In den erweiterten Vorstand wurden als stellv. Schriftwartin Monika Fritz aus der Abteilung Tischtennis, als stellv. Kassenwart André Soller aus der Abteilung Fußball und als Sozialwart Horst Fischer aus der Abteilung Fußball einstimmig gewählt. Als neuer Jugendwart wurde Reinhold Böttcher einstimmig gewählt. Die Wechsel vom Oberturnwart (OTW) Armin Kaiser zum neuen OTW Christian Wöltjen und vom stellv. Fußballobmann Rolf Meyer zum neuen stellv. Fußballobmann Hans-Jürgen Meyer wurden durch die Generalversammlung einstimmig bestätigt. Natürlich wurden die Ehrungen für eine 25jährige Mitgliedschaft im entsprechenden Rahmen durchgeführt. Eine besondere Ehrung erhielt Karin Sandersfeld als Sportler des Jahres 2014. Die Auszeichnung und ihre Verabschiedung wurde mit „Standing Ovation“ aller Anwesenden begleitet. Für besondere sportliche Leistungen in 2014 (Auszeichnung als NFV-Kreisschiedsrichter und Wahl als neuer NFV-Kreisschiedsrichterlehrwart) erhielt Daniel Ballin einen Glaspokal aus den Händen des Ehrenvorsitzenden Wolfgang Märzenacker. Mit einem besonderen Dankeschön und einem Glaspokal wurde der Volleyballspieler Holger Röpken für seine vielfältigen Aktivitäten geehrt. Ebenfalls ein Dankeschön und einen Glaspokal erhielten die Senioren-Fußballer Ü 60 und Ü 65. Sie haben ganzjährig jeden ersten Dienstag im Monat einen Arbeitsdienst rund um das Vereinsgelände und dem Vereinsheim Am Sportplatz geleistet. Der Tenor der Teilnehmer lautete: „Es war wieder eine gelungene Generalversammlung!“

Februar/März/Mai: Aufgrund des Ausfalls des alten Pumpenhauses im November 2014 musste eine neue Lösung für die Bewässerung des Platz 1 und infolge der Plätze 2 und 3 (Trainingsplatz) gesucht werden. Unser stellv. Vorsitzender Rainer Metko übernahm das Projekt und führte diverse externe (z.B. mit dem Rathaus Langwedel und möglichen Anbietern) und vereinsinterne Gespräche um eine optimale Bewässerung zu erreichen. Den Zuschlag für eine neue Pumpe und eine Beregnungsanlage erhielt die Fa. R&R Pumpentechnik GmbH aus Fischerhude. Mit großer Unterstützung der „Arbeitsdienstler der Ü 60/Ü65-Fußballern“ gelang es innerhalb kürzester Zeit (Mitte Mai - Anfang Juni), die neue Anlage zu installieren. Unser Dank geht ausdrücklich an die ALS, an das Rathaus, an den KSB für die tolle Unterstützung. Die neue Heizungs- und Solaranlage ist im Tennis-Vereinsheim installiert worden.
Vor dem Hintergrund einer erfolgreichen Hin-Saison 2014-15 der 1. Fußball-Herren in der Landesliga stellte sich für den TSV Etelsen und damit für den geschäfts- führenden Vorstand die Frage, welche Bedingungen für einen etwaigen Aufstieg in die Oberliga zu erfüllen sind. Der Vorstand unterstützte die Verantwortlichen der Abteilung Fußball, in enger Zusammenarbeit mit dem Förderverein Schlossparkkicker. Von Mitte Februar bis Mitte März wurden die intensiven Gespräche mit dem benachbarten Schlossparkverein, dem Rathaus Langwedel, dem Landkreis Verden, dem NFV-Sicherheitsbeauftragen und der Polizei Achim geführt. Alle Mitwirkenden waren sehr positiv eingestimmt und gewillt, die Rahmen- bedingungen zu schaffen.
Die 1. Fußball-Herren beendete die Saison 2014-15 mit einem guten 4. Platz in der Landesliga, verpasste aber den möglichen Aufstieg in die Oberliga. Alle Verträge und Absprachen haben aber eine langfristige Perspektive für die Zukunft.

Juni/Juli/August: Eine Gruppe der Jazz Dancer nahm als DTB-Abordnung im Juni an der 15. Welt-Gymnaestrada in Finnland teil. Es trafen sich ca. 21.000 Teilnehmer aus 55 Nationen. Im Rahmen der Ferienspaßaktionen des Flecken Langwedel wurde von der Kirche Etelsen und dem TSV Etelsen ein Spiele-Nachmittag mit 30 Kindern, zwei Tennis-ABC-Vormittage und die sehr beliebte Mini-Fußball-WM mit 40 Kindern erfolgreich durchgeführt.

September/Oktober/November: Ein wichtiger Faktor im unserem Vereinsleben ist die gute Gemeinschaft in den jeweiligen Gruppen, die sich in Radtouren oder Ausflügen widerspiegeln. Ein großer Erfolg war das vom geschäftsführenden Vorstand durchgeführte Dankeschön-Treffen der Übungsleiter, Trainer und Vorstände mit über 40 TN. Wieder nahmen auch die Ehepartner/Lebenspartner teil, da sie häufig genug „den Rücken der Ehrenamtler“ frei halten. Bei der Abnahme der Sportabzeichen 2015 gab es eine weitere Steigerung von 66 Sportabzeichen in 2014 auf 102 in 2015. Besonders zu bemerken ist, dass unsere „Senioren-Arbeitsdienstler der Ü 60 und Ü 65“ weiterhin jeden ersten Dienstag im Monat Arbeiten an den Sportplätzen und am Vereinsheim durchführen. Ziel ist es dabei, das tolle Niveau zu erhalten. Im Jahr 2015 haben sie weit über 300 Arbeitsstunden geleistet. Dadurch haben sie dem Gesamtverein mögliche hohe Kosten (ca. 2.000€) erspart.

Dezember: Eine besondere Auszeichnung erhielt Mitte Dezember der Fußballer Oliver Warnke. Er wurde vom NFV-Kreisvorsitzenden Horst Lemmermann im Vereinsheim im Rahmen der NFV / DFB Aktion Ehrenamt U 23 zum Fußballhelden 2015 ausgezeichnet. Er wird im Oktober zu einer Reise nach Spanien in eine Fußballschule eingeladen. Der geschäftsführende Vorstand legt immer auf eine besondere Wertschätzung von Vereinsmitgliedern und unseren Ehrenamtlern. Die 1. Fußball-Herren waren als Mannschaft des Jahres 2015 vom NFV im Rahmen der Veranstaltung Sport&Schau der Kreiszeitung nominiert und erreichten in der Publikumswertung einen guten 4. Platz.

2016

Januar: Die Generalversammlung am 22.01.16 war wieder mit ca. 80 Teilnehmern in „Wätjens Saal“ gut besucht. Für ihre 70jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Helga Köster, Marga Westermann, Erna Eggers und Hermann Roseland geehrt. Ein Dankeschön des Vorstandes erhielten die Übungsleiterin Lana Fenske und der stellv. Fußball- und Schiedsrichterobmann Hans-Jürgen Meyer. Den Wanderpokal für die meisten abgelegten Sportabzeichen erhielt zum zweiten Mal in Folge die Abteilung Fußball. Chef-Organisator Stephan Röpke konnte ein neues Rekordergebnis melden, insgesamt haben 102 Sportler die Bedingungen erfüllt. Die vom Vorsitzenden Manfred Rischkopf ausgesetzten Geldprämien erhielten die 2. Fußballmannschaft vom Trainer Jörg Nienstädt und die Mädchen-Turnerinnen von Sabrina Haase. Für besondere sportliche Leistungen wurde die Ü 32/Fußballmannschaft von Timo Poetukat mit einem Glaspokal vom Ehrenvorsitzenden Wolfgang Märzenacker ausgezeichnet. Als Sportler des Jahres wurde Stephan Röpke für seine Verdienste rund um das Sportabzeichen mit dem Wanderpokal vom neuen Pokal-Sponsor Bernd Roseland geehrt. Der stellv. Vorsitzende Jörg Broll-Bickhardt legte nach erfolgreichen sieben Jahren seine Funktion aus beruflichen und privaten Gründen nieder, Nachfolger wurde mit einem einstimmigen Ergebnis Göksel Kunc. Als Gäste nahmen Ortsbürgermeisterin Irmtraut Kutscher, Pastor Martin Beckmann und erstmalig Landrat und Vereinsmitglied Peter Bohlmann teil.

Februar/März/April: Planung für die erste Boulebahn des TSV Etelsen neben dem Beachvolleyballfeld am Sportplatz. Die Arbeiten werden von den „Arbeitsdienstlern der Ü 60/Ü65-Fußballern um Hartmut Blumberg und Rolf Eggers durchgeführt. Die Finanzierung soll durch regionalen Sponsoren gesichert werden. Ziel ist, die Eröffnung im August zu schaffen.
Erfolgreiche Hallen-Fußballer des TSV Etelsen. Hallenkreismeister wurden die Ü 32 –Altherren-, die Fußball-Frauen, die Ü 60 und Ü 65. Die Volleyballer um ihren Trainer Rainer Metko feiern ihr 15jähriges Jubiläum.
Die Duscharmaturen im Vereinsheim am Sportplatz mussten erneuert werden. Die Maßnahme konnte im Rahmen der Drittel-Finanzierung (Flecken Langwedel, KSB/ Landkreis Verden und TSV Etelsen) durchgeführt werden.

Juni: Der TSV Etelsen führte im Waldschlößchen in Daverden eine Veranstaltung zum Thema Generalvollmacht und Patientenverfügung durch. Als Referent konnte Reinhard Menthe von der Hospizhilfe Achim e.V. gewonnen werden. Es haben über 50 Personen teilgenommen.
Nach der gütlichen Trennung von Bernd Oberbörsch als Trainer der 1. Fußballherren nach acht erfolgreichen Jahren, übernahmen Dennis Offermann als neuer Trainer und Mike Gabel als Co-Trainer die Mannschaft. Die 2. Fußballherren unter dem Trainer Jörg Nienstädt schafft den Ausstieg in die Kreisliga.

Juli/August/September: Die Ferienspaß-Aktionen (Schatzsuche am Sportplatz gemeinsam mit der Kirche Etelsen), die Fußball-Mini-WM und das Tennis ABC) wurden wieder von den Ferienkindern gut angenommen.
Der NFV Kreis Verden veranstaltete den 8. Senioren-Fußballer-Stammtisch auf dem Vereinsgelände des TSV Etelsen mit über 60 Teilnehmern. Organisiert wurde alles von den Ü 60/Ü65-Fußballern, die vom NFV-Kreisvorsitzenden Horst Lemmermann ein großes Lob bekamen.
Die Abteilung Turnen führte zum ersten Mal einen sogenannten Fun-Tag in Halle und auf dem Gelände der Grundschule Etelsen durch. Über 100 Teilnehmer hatten viel Spaß an den tollen Aktionsangeboten.
Die Jazz Dancer nahmen Mitte September mit der Gruppe „Dream Dancer“ an der deutschen Meisterschaft in Frankenberg teil und erreichten einen hervorragenden 7. Platz von 17 teilnehmenden Jugendmannschaften.

Oktober/November: Am 07.01.17 findet wieder die Veranstaltung Sport&Schau in Verden statt. Der NTB Kreis Verden schlägt für die Wahl der Mannschaft 2016 des Jahres die Gruppe Dream Dancer von den Jazz Dancern vor. Der NFV Kreis Verden schlägt für die Wahl des Sportlers des Jahres den Kapitän der 1. Fußball-Herren, Oliver Warnke vor. Die 1. Fußball-Herren werden vom NFV Kreis Verden als Mannschaft des Jahres vorgeschlagen. Diese Nominierungen sind eine überragende Wertschätzung und Auszeichnung des TSV Etelsen.

2017

Januar: Bei der Großveranstaltung „Sport und Schau“ in Verden wurde der Kapitän der 1. Fußballherren Oliver Warnke in der Rubrik Sportler des Jahres 2016 ausgezeichnet. Die Leser des Achimer Kreisblattes wählten ihn mit 2002 Stimmen auf den 2. Platz, seine Mannschaft wurde auf den 7. Platz gewählt. Besonders bemerkenswert war der 4. Platz der Jazz Dancer mit der Gruppe Dream Dancer, geleitet von der Trainerin Michaela Wöltjen.

Die Generalversammlung fand am Freitag, den 27.01.17 im Saal unserer Vereinsgaststätte Wätjen statt und war wieder mit 90 Teilnehmern gut besucht.

Für ihre 70jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Heide Styhler besonders geehrt. Ein Dankeschön des Vorstandes erhielt der Volleyballer Andreas Böttcher für sein vielfaches Engagement. Den Wanderpokal für die meisten abgelegten Sportabzeichen erhielt zum dritten Mal in Folge die Abteilung Fußball. Die Organisatoren Göksel, Kunc, Reinhold Böttcher und Siegfried Sievers konnten ein gutes Ergebnis mit 81 Sportler melden, die die Bedingungen erfüllt haben. Die vom Vorsitzenden Manfred Rischkopf ausgesetzten Geldprämien erhielten die 1. Fußballmannschaft vom Trainer Dennis Offermann und die Jugend-Fußballer der U 15 von Trainer Bastian Reiners und Tim Meyer. Für besondere sportliche Leistungen wurden die Jazz Dancer mit der Gruppe „Dream Dancer“ mit einem Glaspokal vom Ehrenvorsitzenden Wolfgang Märzenacker ausgezeichnet. Als Sportler des Jahres wurden die „Ü 60/Ü 65 Arbeitsdienstler“ aus der Abteilung Fußball für den stetigen Arbeitseinsatz rund um das Vereinsgelände mit dem Wanderpokal vom neuen Pokal-Sponsor Bernd Roseland geehrt. Zum Ehrenmitglied wurde der Koordinator für Arbeitsdienste, Rolf Eggers, ernannt. Dem Antrag des geschäftsführenden Vorstandes, ab dem 01.01.2018 den Tennis-Zusatzbeitrag zu streichen wurde einstimmig zugestimmt. Ebenso wurde die moderate Beitragserhöhung ab dem 01.01.2018 sowie die notwendige Neufassung der Satzung einstimmig beschlossen. Die Schriftwartin Martina Böttcher legte nach erfolgreichen 16 Jahren ihre Funktion aus beruflichen und privaten Gründen nieder, Nachfolgerin wurde mit einem einstimmigen Ergebnis Martina Gold. Als Gäste nahmen Ortsbürgermeisterin Irmtraut Kutscher und Pastor Martin Beckmann teil.

Februar/März/April: Nach vielen intensiven Gesprächen gab es einen Wechsel in der Aufgabenstellung als Platzwart am Vereinsgelände Am Sportplatz. Nach fast acht Jahren gaben Olaf Nientkewitz und seine Ehefrau Martina die Aufgaben an Florian und Manuela Krull weiter.

Das Vereinsmagazin „Schlosspark Sportler“ feierte mit Sonderseiten in der März-Ausgabe sein 10jähriges Bestehen.

Ende März waren als Dankeschön für ihr Engagement eine Abordnung der „Arbeitsdienstler Ü 60/Ü 65-Fußballer“ einer politischen Einladung nach Berlin gefolgt. Es wurden interessante Führungen und Diskussionen angeboten. Der Reichstag mit seiner Glaskuppel war sicherlich ein Höhepunkt. Alle Teilnehmer waren begeistert.

Natürlich beteiligte sich der TSV Etelsen auch wieder bei der „Aufräumaktion Etelsen und um zu“, die von der Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher jährlich initiiert wird.

Mai/Juni/Juli: Anschaffung von Defibrillatoren für die Vereinsheime am Sportplatz und am Tennisgelände. Sie haben das Ziel, in bedrohlichen Lagen das Leben der Sportler zu retten.

Erfreulich ist festzustellen, dass der Flecken Langwedel auch die Sporthallen mit dem gleichen Gerät ausgestattet hat.

Die neue Boulebahn am Sportplatz stellte sich als beliebte Sportstätte dar und wurde von den Mitgliedern gut genutzt. Gleiches galt auch für das Beachvolleyballfeld.

Durch die Initiative des stellvertretenden Vorsitzenden Rainer Metko wurde die tolle Aktion des Vereins GoAhead für Afrika mit Trikotsätzen der Jugendfußballer unterstützt. Die Jugendlichen im fernen Afrika zeigten sich begeistert.

August/September/Oktober: Die „Arbeitsdienstler Ü 60/ Ü 65“ haben nach der Zustimmung des Vorstandes den Weg parallel zum Hauptplatz in Richtung Platz 2 gepflastert und das Dach des Pavillons am Platz 2 eingedeckt. Das Vereinsgelände gewann dadurch erneut an Attraktivität.

Aufgrund der Erfolglosigkeit der 1. Fußball-Herren wurde die Zusammenarbeit mit dem Trainer-Duo Dennis Offermann und Wilco Freund beendet. Als neuer Trainer konnte Andreas Preßel gewonnen werden.

November/Dezember: Die Fußballsaison für alle Mannschaften wurde aufgrund des schlechten Wetters im Landkreis Verden ausgesetzt. Die ausgefallenen Spiele müssen ab Frühjahr 2018 nachgeholt. Die Hoffnung ist groß, dass sich die 1. Fußball-Herren, trotz des augenblicklichen Stand auf dem letzten Tabellenplatz, die Klasse Landesliga halten wird.

Der Jugend-Trainer und Spieler der 1. Herren, Bastian Reiners, wurde Mitte Dezember auf Vorschlag des geschäftsführenden Vorstandes durch den NFV-Kreisvorsitzenden Horst Lemmermann im Rahmen der DFB-/NFV Aktion „Fußballhelden junges Ehrenamt“ als 2. Kreissieger im Vereinsheim am Sportplatz geehrt. Als Gäste waren seine Jugend-Mannschaft, die Abteilungsleitung –Alexander Coels und Hans-Jürgen Meyer-und Freunde anwesend. Bastian Reiners erhielt eine DFB-Uhr und die entsprechende Urkunde. Es war eine gelungene Veranstaltung, da der Geehrte von der Aktion keine Kenntnisse hatte.

2018

Januar: Die Generalversammlung fand am Freitag, den 26.01.18 im Saal unserer Vereinsgaststätte Wätjen statt und war mit 80 Teilnehmern wieder gut besucht. 

Für seine 70jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Heinrich Struckmann besonders geehrt, leider konnte er nicht persönlich teilnehmen, bedankte sich aber in einem Brief sehr herzlich. Ein Dankeschön des Vorstandes erhielten die Jazz Dancer „No Limit“ für ihren Aufstieg in die Verbandsliga und der Jugendtrainer und Fußballer der 1. Herrenmannschaft, Bastian Reiners, für sein vielfaches Engagement. Den Wanderpokal für die meisten abgelegten Sportabzeichen erhielt die Abteilung Turnen. Die Organisatoren Göksel Kunc, Reinhold Böttcher und Siegfried Sievers konnten 43 Sportler melden, die die Bedingungen erfüllt haben. Die vom Vorsitzenden Manfred Rischkopf ausgesetzten Geldprämien erhielten die Männer-Turner und die Jugend-Fußballer der U 15 von Trainer Bastian Reiners und Tim Meyer. Für besondere sportliche Leistungen wurde der Leichtathlet Harm Möller mit einem Glaspokal vom Ehrenvorsitzenden Wolfgang Märzenacker ausgezeichnet. Als Sportler des Jahres wurde Heiko Plogsties aus der Abteilung Tennis für den stetigen und langjährigen Einsatz als Sportwart mit dem Wanderpokal vom neuen Pokal-Sponsor Bernd Roseland geehrt. Zum Ehrenmitglied wurde unsere ehemalige Kassenwartin Karin Sandersfeld ernannt. Mit viel Beifall der wurde Wilfried Aal aus seiner Funktion des Kassenwartes verabschiedet. Aus persönlichen Gründen konnte er nicht mehr zu einer weiteren Legislaturperiode antreten. Ausgeschieden und verabschiedet wurden darüber hinaus Andreas Stampa als Presse- und Homepagewart, und Manfred Haase als Abteilungsleiter Judo.  Die Wahlen zum geschäftsführenden und erweiterten Vorstand verliefen problemlos. Als neue Kassenwartin wurde Anette Fischer-Kraus einstimmig gewählt, neue Presse- und Homepagewartin ist nun Maren Roselius. Als neuer Verantwortlicher für die Abteilung Judo wurde Ben Wagner gewählt.

Die Fußballer veranstalten zum vierten Mal das vereinsinterne Hallen-Fußballturnier.

Sieger wurde die Mannschaft der Tennisspieler.

Die Jazz Dancer „No Limit“ und die Sport Stacker des TSV Etelsen werden auf der KSB-Veranstaltung „Ehrung der Meister 2017“ ausgezeichnet.

Februar/März/April: Im März trennten sich die Wege der Abteilung Fußball und des 1. Herren-Trainers Andreas Preßel. Als Interims-Coach übernahm Nils Goerdel die Verantwortung in der extrem schwierigen Ausgangslage. Die 1. Herren steht auf dem Abstiegsplatz aus der Landesliga. Für die Saison 2018-19 wird Gerd Buttgereit als Trainer der 1. Fußball-Herren verpflichtet. Co-Trainer wird Rüdiger Mohr.

Im April starten die Jazz Dancer „No Limit“ in der Verbandsliga.

Stephan Röpke, Sportler des Jahres 2015, und Heiko Plogsties, Sportler des Jahres 2017, werden in die „Hall of Fame“ des LSB Niedersachsen für ihre Verdienste im TSV Etelsen aufgenommen.

Der Fußballnachwuchs wird immer jünger. Vor dem Hintergrund einer großen Nachfrage haben sich die Trainer Stefan Danylyszyn und Michael Nelle bereit erklärt, die Gruppe der „Bambini-Fußballer“ ins Leben zu rufen. Beim ersten Training waren fast 40 Kids im Alter von 2 bis 6 Jahren dabei und zeigten ihr „Können“, der Spaß stand natürlich im Vordergrund.

Mai/Juni/Juli: Anfang Mai kommt es zu einer Kooperation zwischen der Fa. Multiball und dem TSV Etelsen. Ziel ist es die Sportart „Darts“ den Vereinsmitgliedern anzubieten. Die Testphase soll bis Ende November gehen, um dann zu entscheiden, ob das Angebot fester Bestandteil werden kann.

Die Ü 32-Fußballer sind wieder Meister. Die 1.Herren konnte trotz einer guten Rückrunde den Abstieg in die Bezirksliga nicht verhindern. 

Die Abteilung Tennis startete im Mai in die neue Saison, über 40 Teilnehmer waren bei der Eröffnung dabei. Den „weißen Sport“ können Vereinsmitglieder jetzt ohne Zusatzbeitrag betreiben. Seit Januar 2018 gilt der Grundsatz: Mit dem Jahresmitgliedsbeitrag ist der Sport in allen Abteilungen möglich. Ausgenommen sind die Gesundheitskurse.

Mitte Juni gewannen die Ü65-Fußballer den Liga-Cup und sind damit Triple-Sieger. Sie sind amtierende Hallenkreismeister, Kreismeister und Pokalsieger 2018. In den Wettbewerben blieb die Mannschaft jeweils ungeschlagen.